Unser Anspruch ist eine qualitativ hochstehende Sachbearbeitung und Mandantenbetreuung.

Angesichts der immer umfangreicheren Rechtsprechung und laufenden Gesetzesänderungen ist deshalb eine Spezialisierung auf bestimmte Rechtsgebiete notwendig.

Insolvenzrecht

Wir arbeiten als Insolvenzverwalter und als mandatierte Rechtsanwälte. Dabei wahren wir je nach Aufgabe die verschiedenen Interessen der Beteiligten.

Als Rechtsanwälte stärken wir Betroffene des Insolvenzverfahrens in ihren Rechten. Dazu gehört die Abwehr von Anfechtungsansprüchen und Haftungen von Gesellschaftern und Geschäftsführern, die Stärkung der Gläubigerrechte – auch von Aus- und Absonderungsberechtigten – und die Vertretung bei Insolvenz-Straftaten.

Als Insolvenzverwalter ist unser Anliegen die bestmögliche Gläubigerbefriedigung. Wenn es nicht gelingt, die Ansprüche effizient zur Masse zu ziehen und sanierungsfähige Unternehmen zu restrukturieren, droht eine erhebliche Wertvernichtung. Es ist die Aufgabe des Insolvenzverwalters, für eine masseeffiziente Verwertung zu sorgen. Entsprechend verstehen sich die Insolvenzverwalter von Jaeger Rechtsanwälte als Sanierungsverwalter, die erneuerungsfähige Unternehmen restrukturieren und in den Markt entlassen. Es ist selbstverständlich, dass bestehende rechtliche Ansprüche für die Gläubigergesamtheit realisiert werden. Die vorhandenen rechtlichen Restrukturierungstools, wie das Insolvenzplanverfahren, die Eigenverwaltung und die übertragende Sanierung, werden zielgerichtet eingesetzt, um neben einer hohen Gläubigerbefriedigung auch nachhaltig Arbeitsplätze im Unternehmen zu sichern.

ESUG

Mit der Reform des Insolvenzrechts und der Einführung des ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) am 01.03.2012 hat der Gesetzgeber den Unternehmen, Selbständigen und Freiberuflern in der Krise weitere rechtliche Möglichkeiten für eine Sanierung unter Insolvenzschutz an die Hand gegeben.

Die Zahl der Verfahren unter Eigenverwaltung nimmt stetig zu und damit auch die Notwendigkeit der qualifizierten und fachkundigen Betreuung des in Schieflage geratenen Unternehmens. Neben betriebswirtschaftlichen und juristischen Fachkenntnissen ist die langjährige Erfahrung in der Praxis der Insolvenzverwaltung zwingende Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung eines Insolvenzverfahrens in der Eigenverwaltung.

Wir wurden mehrfach von den Gerichten als Sachwalter eingesetzt und haben Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung begleitet.

Unsere Kompetenz wird durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern  ergänzt.

Unternehmensrecht

Im Unternehmensrecht bilden die Beratung und Betreuung von mittelständischen Unternehmen einen Schwerpunkt. Die Beratung und Prozessführung umfassen dabei das Handels- und Gesellschaftsrecht, die Gründung von Unternehmen, die Unternehmens- und Vermögensnachfolge sowie die Haftung von Organmitgliedern und die Übertragung von Unternehmen und Geschäftsanteilen. In der Insolvenz von Kunden und/oder Lieferanten übernehmen wir die nachhaltige Vertretung der Mandanteninteressen.

Beim Unternehmenskauf beraten und begleiten wir sowohl Käufer als auch Verkäufer und erstellen bzw. prüfen die erforderlichen Vertragsdokumente.

Gesellschaftsrecht

Wir beraten und vertreten sowohl Personen- als auch Kapitalgesellschaften sowie deren Organe (Geschäftsführer, Vorstand, Aufsichtsrat) und Gesellschafter in allen Aspekten des Gesellschaftsrechts, insbesondere Errichten von und Ausscheiden aus Gesellschaften, Gestaltung von Gesellschaftsverträgen, Geschäftsführer- und Vorstandsdienstverträgen sowie Umwandlungen nach dem Umwandlungsgesetz.

Die Probleme der Haftung von Geschäftsführern, Vorständen, faktischen Geschäftsführern und Gesellschaftern sind uns bestens vertraut und ermöglichen die fundierte Beratung sowie Vertretung Betroffener.

Bei Fragen zu Neugründungen, Abspaltungen, Verschmelzungen und Rechtsformwechsel geben wir die geforderten Antworten.